Beim Setzen der Zeichenkodierung ist ein Fehler aufgetreten!Bei der Abfrage ist ein Fehler aufgetreten!

Sonntag, 24. September 2017
database error


Die Bauphase



Am 12. August 2011 wurde dann endlich das Baustellenschild aufgestellt. Der symbolische erste Spatenstich erfolgte in Anwesenheit der Mitglieder beider Löscheinheiten, von Mitgliedern des Stadtrates und der Bezirksvertretung sowie Vertretern der Stadtverwaltung am 19. Oktober 2011. Das Foto zeigt (von links nach rechts): Leiter der Feuerwehr Dr.-Ing. Dirk Hagebölling, Bezirksbürgermeister Hans Balbach, Löscheinheitsführer Eppendorf Christian Klaka, Löscheinheitsführer Höntrop Klaus-Dieter Krawczak, Direktionsabschnittsleiter Bau Gottfried Wingler-Scholz.

Die feierliche Übergabe an die beiden Löscheinheiten nahm am 2. Oktober 2012 die Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum, Frau Dr. Ottilie Scholz, vor. Neben den Mitgliedern der Löscheinheiten und deren Familien, Mitgliedern des Stadtrates und der Bezirksvertretung Wattenscheid, Vertretern der Stadtverwaltung waren bei der Einweihung auch Abordnungen befreundeter Vereine und Verbände, der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinden aber auch die interessierte Bevölkerung anwesend. Noch am selben Tag nahm die Löscheinheit Eppendorf ihren Dienstbetrieb vom neuen Standort auf.

Das gesamte Gelände inkl. des bebauten Teils hat eine Größe von etwas mehr als 3.000 m². Das Gebäude bietet eine Gesamtnutzfläche von rund 720 m². Nach Abzug der gemeinschaftlich zu nutzenden Räume (104 m²) entfallen auf den Eppendorfer Teil rund 312 m² und 304 m² auf den Höntroper Teil. Der Großteil davon entfällt auf die Fahrzeughalle mit zwei Stellplätzen (125 m²), den Schulungsräumen für die Löscheinheit und die Jugendfeuerwehr-Gruppe (110 m²) und die Umkleideräume für die männlichen und weiblichen Feuerwehrangehörigen sowie für die Jugendfeuerwehr (60 m²).